Therapeutisches Angebot

  • Gesprächstherapie und Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung bei beginnendem dementiellen Syndrom und bei neurologischen Krankheitsbildern.
  • Alltagsnahe Therapie von kognitiven Einschränkungen, die durch die Erkrankung des Gehirns bedingt sind
  • Bei stark Bewegungseingeschränkten (z.B. Bettlägerigen immobilen Patienten und Rollstuhlfahrern) besteht die Möglichkeit der psychotherapeutischen Behandlung im häuslichen Umfeld
  • Auch für pflegende Angehörige, die aufgrund der Bettlägerigkeit ihres kranken Lebenspartners in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, besteht ebenfalls die Möglichkeit von Hausbesuchen.
  • langfristige, auch mehrjährige psychotherapeutische Begleitung der betroffenen Familien
  • Gruppentherapie im Praxisraum
  •  
     

    Therapieinhalte

  • Psychotherapeutische Begleitung bei neurologischen Erkrankungen
  • Verbesserung des Selbstwertes bei subjektiv empfundenen kognitiven Einschränkungen z.B. bei beginnendem dementiellen Syndrom, nach Schlaganfall und anderen neurologischen Erkrankungen unterschiedlicher Genese.
  • alltagsnahes kognitives Training (z.B. Gedächtnistraining, auch in der Gruppe)
  • stützende Gespräche/Gesprächstherapie für Patienten
  • Beratung der Angehörigen über den Krankheitsverlauf
  • stützende Gespräche/Gesprächstherapie für Angehörige
  • Therapieorte

  • Praxisräume für Einzel - und Gruppentherapie.
  • Mobile Therapie im häuslichen Umfeld
  • Kosten

  • Für Selbstzahler und Kostenerstattung nach Rücksprache mit Krankenkasse.